AH-News: NEU: Spielerportraits - "Lieblingsstürmer" und "Spezi" +++ Neue Bilder: VfR - Maxhütte
  • Saisonabschluss 2017

  • AH-Fest 2017

  • Zwischenbilanz

  • Sommerfest 2017

  • Ein Jahr mit Hoffnung?

 

   tsv bernhardswald

5

:

2

  TSV Bernhardswald   -   VfR Regensburg

VfR bot Bernhrdswald Paroli!

RB - 23.06.2017 - 7. Punktspiel

Tropisch heiß, harter und stumpfer Untergrund und bei einer für eine AH-Begegnung tollen Kulisse zeigten beide Teams viele Facetten des Fußballs.

Unterschiedlicher konnten die Ausgangslagen zu dieser Partie kaum sein und doch boten beide Teams unter schweren Bedingungen ein ansehnliches Spiel, dass nicht den besseren sondern den kaltschnäuzigeren Verein als Sieger vom Platz gehen ließ. Der bis dato Tabellenvorletzte bot dem heimischen 2.Platzierten von Beginn an die Stirn und lies ihn kaum zur Entfaltung kommen, denn die langen Bälle des Gastgebers konnte die VfR-Hintermannschaft gut lesen. Viel ging also nicht bei der Heimelf und der Gast vom Hohen Kreuz zeigte sich auch immer mutiger. Zwar hatte der TSV durch Hahn eine große Möglichkeit Mitte der ersten Hälfte, doch VfR-Torwart Köhler und Zollner verhinderten den Einschlag gemeinsam. Der VfR der durch Akar, Colmaz und Akkaya seine Abschlüsse fand ging auch dann in Führung. Falter wurde im Strafraum regelwidrig gelegt und Kapitän Rößner traf vom Punkt sicher. Der Gastgeber war zwar bemüht, aber der VfR hatte alles unter Kontrolle. Dann doch noch vor der Halbzeitpause der 1:1 Ausgleichtreffer. Nach einem Einwurf konnte die VfR-Abwehr der Dynamik von Hahn nichts mehr entgegen setzen und dieser legte frei vor VfR-Goalie Köhler quer zum ungehinderten Ausgleich durch Gruber.

In der zweiten Hälfte zeigte der Gastgeber seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und erzielte bei 4 Torschüssen 3 Treffer. Der VfR haderte hier mit seiner Abschlussschwäche, wobei der Gastgeberkeeper Hochkaräter von Perkins, Akar, Akkaya, Falter und Colmaz teilweise bravurös mit Fußreflexen meisterte und bei einem Pfostenschuss auch noch Glück hatte. Schwerwiegend dürfte aber gewesen sein, dass das 1:2 sehr abseitsverdächtig war und dem 1:3 (klarer Foulelfmeter vom VfR) vorher das klare Foul an VfR-Verteidiger Qreini nicht geahndet wurde. Der VfR schaffte den 2:3 Anschlusstreffer durch Colmaz. Falter wurde im Strafraum erneut gelegt - Rößner vom Punkt -  TSV Torwart wehrt ab und Colmaz staubt ab. Der VfR war immer dran am Ausgleich, doch wie erwähnt ohne Fortune. Nach einen weiten Abschlag des TSV-Goalie und einer Direktabnahme von Hahn zum 2:4 war die Partie eigentlich schon entschieden. Der VfR zwar bemüht aber vor allen in der Defensive ohne Ordnung. So fing sich der VfR nach einem Abwurf einen Alleingang zum 2:5 Endstand ein.

Fazit: Zwar konnte man mit dem TSV in vielen Bereichen mithalten, aber die taktische Disziplin war letztendlich ausschlaggeben um auch auf Tuchfühlung zu bleiben. Mannschaftliche Geschlossenheit, jeden anzuspielen und seine Aufgaben zu erfüllen im Zeichen für die Mannschaft, sieht anders aus.

VfR – Aufstellung: Köhler, Rößner, Zollner, Qreini, Bauer Ra., Akkaya, Meindl, Falter, Akar, Scheuerer, Eder, Colmaz, Perkins, Ertopuz

VfR – Treffer: Rößner, Colmaz

Altersdurchschnitt:  44,1 Jahre

Termine

DEC
26

JAN
3
03.01.2018
Grübl, Andreas

JAN
13
13.01.2018
Bauer, Robert

JAN
28

Anmelden



Zugriffe

54323
HeuteHeute36
Dieser MonatDieser Monat749
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 22