Widget

Auf der Seite Tabelle BFV / FuPa ist das neue Widget eingefügt worden. 

Außerdem habt Ihr die Möglichkeit Euch alle aktuellen Spiele des VfR Regensburg anzeigen zu lassen.

2. Platz beim Hartwurstturnier!

Mit einer soliden Leistung erreichte der VfR nach anfänglichen Schwierigkeiten als Gruppsensieger das Halbfinale und konnte sich dort gegen den TSV Oberisling durchsetzen. Im Finale scheiterte man knapp an der besten Turniermannschaft, der SpVgg Landshut. Alofs Stein gab sein AH-Debüt und war mit 4 Treffern erfolgreichster VfR-Stürmer! 

Spiel 1:IMG 20140906 165254

VfR - TSG Weiherhammer  2:4

Tore: Altunay, Stein

Im ersten Gruppenspiel fehlte es noch etwas an der Feinabstimmung. Zu offensiv wurde agiert und der Gegner zu Kontern eingeladen.

 

Spiel 2:

VfR - SV Wenzenbach  2:0

Tore: Heidinger, Altunay

Viel disziplinierter im Abwehrverhalten spielte der VfR gegen Wenzenbach. Eine Ecke jagte Heidinger mit toller Direktabnahme unter die Latte, Altunay besorgte den Endstand.

 

Spiel 3:

VfR - SC Regensburg  4:1

Tore: Altunay, Stein 2x, Tim

Im Derby gegen den Gastgeber setzte sich der VfR überlegen durch und behielt auch in dieser Höhe verdient die Oberhand! Mit diesem Sieg gelang noch der Gruppnesieg und der Einzug ins Halbfinale.

 

Halbfinale:

VfR - TSV Oberisling  2:0

Tore: Eigentor, Stein

In der Neuauflage des letztjährigen Halbfinales kam der VfR durch ein von Fürst eingeleitetes Eigentor in Führung. Stein besorgte den Endstand und der VfR stand im Finale!

  

SpVgg LandshutFinale:

VfR - SpVgg Landshut  1:2

Tor: Eder

Im Finale traf der VfR auf die SpVgg Landshut, die alle ihre Spiele überlegen gewonnen hatte. Man verkaufte sich ordentlich und konnte nach 0:2 Rückstand auch noch den Ehrentreffer erziehlen. Die SpVgg Landshut war aber der verdiente Turniersieger! 

Bei hochsommerlichen Temperaturen verkaufte sich die AH des VfR gut. Das Turnier war wie immer sehr gut organisiert. Mit dem 2. Platz erreichte man an diesem Tag das Maximum und konnte sich zusammen mit den Fans die Hartwurst, das Brot und das Freibier schmecken lassen.

Aufstellung: Rank, Rößner, Fürst, Heidinger, Altunay, Stein, Eder, Alkan, Schwandner


Bild 052Sommerfest des VfR Regensburg
 

Das traditionelle Sommerfest des VfR Regensburg am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg.

Bei bestem Wetter war die Stimmung bei Musik, Bier und Spezialitäten vom Grill bis tief in die Nacht hinein ausgelassen.

 

Allen Helfern ein recht herzliches Vergelt's Gott

 

Bilder gibt es natürlich auch!

 

AH – DINOS stabilisieren Erfolg!

3 Jahre Erfolg und das mit einer Bilanz von einer Meisterschaft und zwei Zweiten Plätzen. Das kann sie sehen lassen. Aus diesen drei Spielzeiten ging man in 49 absolvierten Spielen 34 mal als Sieger vom Platz, 5 mal teilte man sich die Punkte und nur 9 Partieen wurden verloren und das mit einem Torverhältnis von 157:70 Treffern. Das spricht Bände.

Vater und „Mutter“ dieser Erfolge einer sehr alten AH-Truppe sind zweifelslos unsere beides Coaches. Hier mal ein gesonderter Dank an Peter Jobst und Robert Schwimmbeck.

Auch in dieser Spielzeit wuchs die AH über sich hinaus und übertraf deutlich nicht nur ihre eigene Zielsetzung, nein auch die persönlichen Erwartungen jedes Einzelnen Spielers. Um Platz 5 stufte man sich vor der Saison ein und hatte nicht nur den diesjährigen Meister Neutraubling auf der Rechnung, sondern mit dem BSC und Wiesent/Wörth zwei weitere Teams. In dieser ausgeglichenen Gruppe taten sich letztendlich die beiden stabilsten Teams hervor und lieferten sich bis zum Schluß eine enge Meisterschaftsfrage. Zwei Partieen aber bestritt man eher schlecht und die gingen verloren. Ärgerlich war, dass ausgerechnet die Spiele gegen Angstgegner Mintraching und zuletzt das direkte Duell gegen Neutraubling verloren gingen. Die Unentschieden gegen Matting/Oberndorf und in Wiesent schmerzten, sollen aber nicht über eine klasse Saison hinweg täuschenMannschaftsgeist und Verlässlichkeit gepaart mit exelenten „Edeljokern“, die immer bereit waren wenn Not am Mann war, waren die Garanten zu diesem Erfolg. Selbst bei den Alten-Herren kann man mit Disziplin, Zähigkeit und unbedingtem Wille für den Geist der Mannschaft, viele Verletzungen kompensieren.

Die kleinen negativen Sachen wurden von Headcoach Peter Jobst immer wieder angesprochen und sollten in unseren Köpfen bleiben. Bemerkenswert war die Tatsache, dass wesentlich spielstärkere Teams in die Knie gezwungen wurden und das über jeweils 90 Minuten. Die Mannschaft hat was und das pflegt sie schon die letzten 3 Jahre. Was es ist, ist vielleicht ganz einfach zu beschreiben: „Jeder kommt gern zum Training oder Spiel, weil es einfach Spass macht mit den Jungs!“

Nun heisst es unsere müden Knochen zu pfelgen um unseren tollen Fans in der nächsten Spielzeit eine Truppe präsentieren zu können, die jeden Gegner das Fürchten lehrt. Außerdem auch, um uns Fit zu halten und Spass an unseren Sport „Fussball“ zu haben.

Bild 05

5. Platz in Maxhütte-Haidhof

09.03.2014

Zur Hallenkreismeisterschaft der AH - Senioren ging die Reise in die tolle 3-fach-Turnhalle nach Maxhütte - Haidhof. Nach Rückzug zweier Mannschaften (SG Maxhütte/Teublitz und der SG Viehhausen/Sinzing) betrug die Spielzeit nun 1 x 12 Minuten. Ungewohnt waren für die "Alten Hasen" die Futsalregeln und das dazugehörige Spielgerät.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

tsv-bernhardswald 

Vorrunde

VfR - TSV Bernhardswald  1 : 4

Torschütze: Eder Georg

Nach einer verschlafenen Anfangsphase im ersten Turnierspiel und dem 0:1 aus sehr spitzen Winkel kam der VfR besser in die Partie und schaffte durch Eder nach schönem Spielzug den verdienten Ausgleich. Der individuelle stärkere Gegener nutzte 2 Minuten vor Schluß durch ein Eigentor des VfR und zwei Kontertreffer die VfR-Fahrlässigkeiten eiskalt aus und entschied die keinesfalls einseitige Partie zu deutlich für sich.

 sv-wiesent

Vorrunde

VfR - SG Wiesent / Wörth  2 : 1

Torschützen: Köhler Wolfgang, Heidinger Dieter

Mit einem Paukenschlag begann es bereits vor der Partie für den VfR, als die Turnierleitung den VfR aufgrund des geänderten Spielplans früher auf den Hallenboden schickte und dieser bereits in der 1.Minute mit 0:1 in Rückstand lag. Der VfR kämpfte sich förmlich in die Partie und Köhler W. schaffte mit einer Energieleistung und dreimaligem Nachschuß den völlig verdienten Ausgleich. Als Heidinger zum 2:1 traf war der Spielverlauf zurecht gerückt und der 1.Sieg war perfekt.

 tsv-oberisling

Vorrunde

VfR - TSV Oberisling  1 : 2

Torschütze: Colmaz Erkan

In dieser Gruppenpartie ging es um den Einzug ins Halbfinale. Der VfR beherrschte diesmal den Anfang und ging durch Colmaz im Nachschuß auch verdient in Führung. Kurze Nachlässigkeiten im Mittelteil bestrafte der TSV gnadenlos und kam zum Ausgleich. Die Partie schien zu kippen, doch VfR-TW Scheuerer entschärfte einen 7-Meter. Die Partie war nun offen und doch kam der TSV kurz vor Schluß, nach einem Deckungsfehler nach einer Ecke zum 2:1 - Siegtreffer.

 Pirkensee Ponholz

Spiel um Platz 5

VfR - SG Pirkensee / Ponholz 2 : 1

Torschützen: Heidinger Dieter, Colmaz Erkan

Im schlechtesten Turnierspiel des VfR siegte er verdient und kam nach einer sicheren 2:0 - Führung durch den Anschlußtreffers des Turnierausrichters noch in Bedrängnis. Diese überstand man mit TW Scheuerer jedoch schadlos und wurde in der Endabrechnung Turnierfünfter.

 

Eine durchaus ordentliche Vorstellung der VfR - AH, die nur aufgrund individueller Nachlässigkeiten eine bessere Platzierung liegen lies.