field of poppies 807871 640Endlich Sommerpause!

Puh, endlich mal eine Verschnaufspause für unsere geschundene Seele. Es läuft einfach nicht im VfR-Lager und nun wird es wieder deutlich, was in den vergangenen Jahren als nicht „Sonderlich“ eingestuft wurde. Sportlich hängen wir zurzeit unseren eigenen Erwartungen hinterher und das auch Gesellschaftlich…, wird Headcoach Jobst es wieder intern ansprechen. Zwar hatten wir bis dato enorm viele Verletzungen zu verzeichnen und auch die Akteure, die ihre Fußballstiefel an den Nagel hängten, werden bei der Einen oder Anderen Aktion doch vermisst. Ungewöhnlich für unser Team ist auch die Tatsache, dass nicht mal zwei Spiele hintereinander dieselbe Elf auflaufen konnte.

Klar ist, dass dies bei vielen Mannschaften der Fall ist, aber wir lebten in den letzten Jahren von unserer Kontinuität. Auch mit den Leistungen konnten wir keine Stabilität reinbringen und somit stehen wir auch verdient in der Tabelle auf dem 7.Platz, wo wir auch Leistungsmäßig zurzeit auch hingehören.

Das wir viel Luft nach oben haben, trotz unseres hohen Altersdurchschnitt, steht außer Frage, aber wie es scheint ist nicht jeder mehr dazu bereit. Das können wir uns für den sportlichen und auch gesellschaftlichen Erfolg nicht leisten, denn unsere Stärke war die Einheit. Die Trainingseinheiten von 10 Mann sind zwar noch in Ordnung, aber auch da haben wir bessere Zeiten schon erlebt. Zur unserer starken Gruppe will ich dieses Mal nichts darüber berichten, nur dass wir fast alles richtig eingeschätzt haben.

Nun heißt es die Kritik aufnehmen, verarbeiten, umsetzen, keinem Böse sein und als Team wieder auftreten.