diary-684750 640Katastrophensaison beendet!

Was war das für ein Spieljahr 2016 für unsere „Mannschaft“, eine Truppe, die vieles schuldig blieb und doch das sportliche Saisonziel erreichte. Selbst in meiner aktiven Zeit als Spieler der 1. Mannschaft habe ich es noch nicht erlebt, dass so viele Spieler auf einmal ausfielen, wie es uns 2016 wiederfahren ist.

Ich will zuerst das Positive in den Vordergrund stellen, aber auch das Negative sollte allen im Kopf hängen bleiben und Ansporn genug sein, um es UNS, sich selbst und vielleicht den Kritikern zu beweisen, dass man aus dem richtigen Holz geschnitzt ist. 

Sportlich gesehen hat es mir da wo ich mitspielen durfte und auch das was ich sonst gesehen habe sehr gut gefallen, auch wenn andere ihre eigene Meinung dazu haben. Wir sind halt nicht mehr so jung, dynamisch und gedankenschnell! Gegenüber 2015 stimmte zu 100% die Einstellung und Bereitschaft alles im Augenblick Mögliche für die Mannschaft zu geben und sich aufgrund der vielen Nackenschläge dagegen zu stemmen. Genau hier macht es Spaß bei der VfR-AH zu spielen und dabei zu sein!

Da wir Jahr für Jahr nicht jünger werden und der Nachwuchs nicht kommt, sondern im Gegenzug langjährige „Fighter“ kürzer treten ist es nicht verwunderlich, dass auch gesellschaftlich einiges im Argen liegt. Das überaus große Verletzungspech ist hier schon ein enormer Faktor, da stellenweise bis zu 12 Spieler langzeitig ausfielen.

Negativ sind die fehlenden Absagen oder Rückmeldungen bei den Aktivitäten auf und neben dem Fußballplatz zu nennen. Zwar wurde dies in den Versammlungen immer wieder angesprochen, doch hier traf es meistens die Verkehrten. Spieler, die im Training und bei Spielen immer da waren sind hier die falschen Adressaten.

Wer verletzt ist und nicht spielen kann, könnte wenigstens seinen Kammeraden zusehen! Doch das sah man kaum, man glänzte unentschuldigt durch Abwesenheit. Dies war auch bei den Trainingsbenachrichtigungen oder Festlichkeiten festzustellen - von vielen kam einfach keine Antwort - doch das sollte für gestandene Mannsbilder selbstverständlich sein! Wenn man sich dann mal wieder blicken lässt (auch ohne vorheriges Training) will man gleich wieder von Anfang an spielen, ansonsten ist man beleidigt.

Es kann auch nicht sein, dass man sich stellenweise die ganze Saison nicht sehen lässt. Das ist nicht fair gegenüber den Anderen, die das ganze Jahr ihre Zeit für die AH opfern. Ebenso gehört es dazu, sich nach dem Spiel etwas Zeit zu nehmen und nicht gleich abzuhauen. DAS WAR ALLES SCHON MAL ANDERS!

Einige Sachen schreibe auch ich mir hinter die Ohren und versuche 2017 verletzungsfreier zu bleiben und dafür mehr Zeit zu investieren. 

Mich verwundert, dass wir in der abgelaufenen Spielzeit den 5. Tabellenplatz schafften. Trotz aller Fehler und Teamkonstellationen hatten wir defensiv einen guten „Job“ gemacht. Nur vorne konnten wir einige Ausfälle nicht kompensieren und erzielten viel weniger Treffer. Das sollte unsere Leistungen auf dem Platz nicht schmälern! Daher muss man die Endtabelle 2016 genauer betrachten und mal zu 2015 vergleichen. Macht euch mal die Mühe!

Ich werde „meine Meinung“ nicht Negativ enden lassen weil ich der Überzeugung bin, dass die Chemie wieder stimmen kann. Wenn wieder Alle zurück kommen – etwas mehr tun – junge Spieler konstant bei uns spielen und sich integrieren, dann haben auch unsere beiden Betreuer wieder eine leichtere Aufgabe und sicherlich mehr Spaß als zuletzt!

Termine

DEC
26

JAN
3
03.01.2018
Grübl, Andreas

JAN
13
13.01.2018
Bauer, Robert

JAN
28