zwischenbilanzArg gebeutelt zur Zwischenbilanz!

RB - Sept 2017

Die Hoffnung in der Spitzengruppe vor der Saison zu sein war legitim aufgrund der Neuzugänge und dem Nachrückern aus der 1.Mannschaft. Nach dem letztjährigen 5.Tabellenplatz und des Verletzungspeches 2016 schien es endlich mal wieder, auch personell, in eine positive Richtung zu gehen. Das dies nicht wie erhofft gelang wirft Fragen auf.

Bei 10 absolvierten Spielen, mit nur einen Sieg, ist schon eine karge Ausbeute, trotz sehr guten Aufstellungen, für die Mannschaft die jeweils auf dem Platz stand. Ihr gelang es nicht einige Punkte zu sichern um sich im Mittelfeld der Tabelle sich zu setzen. 2x BSC und 1x Sallern (Fünf liegengelassene Punkte) zeigen es auf. Zwar war man bei den anderen Partien (außer beim Saisonauftakt in Regenstauf), hier nicht immer die klar schlechtere Mannschaft, aber es fehlte immer etwas um zu siegen oder zu punkten. Die komplette Einstellung !

Zu einem geht uns die Effizienz vor dem Tor ab, die uns durch Ossi Altunay zu Beginn der Spiele geholfen hatte. Chancen hatten wir dennoch viele, aber vor den Tor vergaben wir teilweise kläglich. 14 Treffer zeigen nicht von Treffsicherheit pur in der Offensive, wenn davon auch noch 5 Verteidigertreffer sind.

Hinten sind wir meiner Meinung mit 29 Gegentreffern im Soll, wenn man alleine den Altersdurchschnitt bedenkt, gegen wen unsere Abwehr (teilweise weitaus jüngere Gegenspieler) zu bestehen hat.

Dieses Jahr bewahrheitet sich meine These, dass ein Spiel fällt mit dem Mittelfeld. Leider bis dato im negativem Sinne. Wesentlich verjüngt, vermeintlich laufstärker und auch spielerisch waren hier die Hoffnungen enorm. Das Egoismus und vor allem taktisches Fehlverhalten, ohne Einsicht, auch nicht im AH-Fußball geht, sollte nun mal jedem objektiv auffallen. Es kann nicht sein, dass die „Alten“ für die „Jungen“ die Laufarbeit im Defensivverhalten machen müssen und dadurch selbst mehr Fehleranfällig werden, durch Kraftnachlass und Konzentrationsschwächung. Wir müssen wieder das spielen, wofür wir aufgestellt werden, ohne Wenn und Aber!

Nur so geht das „GEMEINSAM“ wieder. Auch etwas sagen zu lassen, ob Alt zu Jung und auch umgekehrt, gehören dazu.

Nun kann Jeder dazu beitragen, die letzten Spiele zufriedenstellend zu absolvieren und den Spaß wieder zu finden.

Termine

DEC
26

JAN
3
03.01.2018
Grübl, Andreas

JAN
13
13.01.2018
Bauer, Robert

JAN
28