1


:


3

 
  FC Rosenhof   -   VfR Regensburg

VfR - AH machte sich das Leben selber schwer!

30.06.2012 - 8. Spieltag

Im Auswärtsspiel beim FC Rosenhof hatten, nicht  nur die im Schatten stehenden vielen VfR-Anhänger mit der Hitze zu kämpfen, sondern auch die Spieler beider Teams die über weite Strecken puren „Standfußball“ boten.

Geschätzte 36°C, stumpfer Platz und trotz Warnung von der VfR-Betreuercrew, machten sich die Gäste das Leben selber schwer und brachten den Gastgeber gegen Ende der zweiten Halbzeit in den Genuss um die Chance, auf einen Punktgewinn gegen den Spitzenreiter.

In den ersten 10 Minuten spielten die Gäste den FCR noch an die Wand und kamen früh zur Führung durch Sturmtank Schwandner, der nach einer Ecke einen Querschläger von Altunay traumhaft sicher aus 5 Metern in die Maschen beförderte. Der VfR hätte bereits in der frühen Anfangsphase alles klar machen können ließ aber mit 2 Pfostentreffern von Hauner K. und Kudala und einer Menge von weiteren Möglichkeiten durch Altunay, Bauer Ra., Hauner K., Kudala und Scheuerer eine beruhigende Führung liegen. Von nun an passte sich der VfR der Spielweise des Gastgebers an und das Spiel- und Bewegungselement ging stetig gegen 0.

Das Donnerwetter von Betreuer Jobst in der Pause brachte dieses Mal nichts, denn die schweren Bedingungen und der Gastgeber sortgten dafür, dass die Partie nun offener war. Dann ging der VfR mit einem Doppelschlag binnen 10 Minuten mit 3:0 in Führung. Verantwortlich zeigte sich hier beim 2:0 Kudala, nach schöner Vorarbeit von Broll. Beim 3:0 luchste Altunay seinem Bewacher das Leder ab und vollstreckte. Das Spiel schien gelaufen und doch machte der VfR das Spiel wieder spannend. Nach einem durch Scheuerer verschuldeten Foulelfmeter schaffte die Heimelf den Anschlusstreffer zum 1:3 und kurze Zeit später bekamen sie erneut einen Strafstoß zugesprochen, den der FC aber verschoss. Das Spiel zeigte nur noch Unterhaltungswert durch die vergebenen Möglichkeiten des VfR`s die mit Scheuerer und Altunay ein höheres Endergebnis versäumten.

Termine

DEC
26

JAN
3
03.01.2018
Grübl, Andreas

JAN
13
13.01.2018
Bauer, Robert

JAN
28