8


:


2

 
  VfR Regensburg   -   FC Viehhausen

VfR-AH verabschiedet sich mit Kantersieg in die Sommerferienpause!

27.07.2012 - 12. Spieltag

Unerwartet klar besiegte der heimische VfR, im letzten Spiel zur Sommerferienpause, die Gäste der SG Viehhausen/Sinzing. Unter sehr heißen und idealen Platzbedingungen kamen die Hausherren schwer in die Gänge und mussten erst wachgerüttelt werden, ehe sie ihren 9. Saisonsieg einfahren konnten.

Es hatten sich wieder einige AH-Edelfans an der Deggendorferstraße eingefunden, um das „interne Saxberg- Derby“ mitzuverfolgen. Den besseren Start erwischten die Gäste die bereits in der 8. Spielminute alleine vor VfR-Torwart Fenzl auftauchten, der aber mühelos aus 10 Metern abwehren konnte. Kurz darauf die „Jobst-Knappen“ mit einen knapp verzogenen Schuß von Altunay , schräg versetzt aus 16 Metern. Dann der Paukenschlag für die Heimelf und gleichzeitig das „Hallo-Wach-Erlebnis“. Nach riesigen Deckungslücken im Mittelfeld kam ein Flankenlupfer des Gastes in den VfR-Strafraum und den nutzten sie zur 1:0-Führung. Vorrausgegangen war ein Missverständnis zwischen Rößner und Fenzl die der Gast aus 5 Metern dazwischen dankend einspitzelte.

Nun kam der VfR mit zwei guten Möglichkeiten, ehe Abl zum 1:1 ausgleichen konnte. Altunays Außenpfostentreffer und Colmaz`s verkorkster Kopfball läuteten den Ausgleichstreffer ein. Nach einer Ecke von Kopf köpfte Abl unbedrängt wuchtig aus 8 Metern ins lange Eck. Nach Rößner`s 20 Meter-Hammer gelang Altunay im Alleingang das 2:1. Erneut Rößner war an der nächsten Möglichkeit beteiligt, als er nach einer Ecke das Leder direkt aus 6 Metern auf den Gästeschlußmann setzte. Dann die Vorentscheidung in einem Spiel durch Kopf die klar im Zeichen den Spitzenreiters stand, mit dem 3:1 fünf Minuten vor dem Seitenwechsel. Altunay setzte sich im Strafraum durch und legte quer auf Kopf der Problemlos aus 7 Metern vollendete. Anschließend gab es noch 3 Aktionen bis zum Pausenwasser. Eine abgerutschte Flanke von Altunay landete auf der Latte und ein Fernschuß der SG konnte Fenzl nur mit Mühe zur Seite abwehren. Den Schlusspunkt in Minute 45 zum 4:1 machte erneut Kopf, der eine Flanke von Altunay mit der Brust mitnahm und unter die Latte donnerte.

Nach der Pause setzte der VfR nahtlos mit seinen Treffern in regelmäßigen Abständen fort. Altunay`s 5:1 aus der Drehung, nach „Durchsteckpaß“ von Kudala. 6:1 erneut durch Altunay, der nach einen indirekten Freistoß am Fünfer wegen Rückgabe die Auflage von Rößner, unter die Latte donnerte. Vorher scheiterte noch Colmaz aus Kurzdistanz. In der 65. Spielminute konnte der Gast noch mal verkürzen, als er nach einer Ecke aus 5 Metern ungedeckt einköpfen konnte. Scheuerer`s Solo scheiterte in den Füßen des Gäste-Keepers, ehe Colmaz seine Torflauten-Durststrecke per Kopf erlosch. Nach einen weiten Einwurf von Abl und Kopfballverlängerung von Schwandner war Colmaz am schnellsten und legte das Leder über die Gäste ins Netz. Das letzte Wort hatte Rößner, als er einen Konter über Kudala ins kurze Eck mit einen trockenen Schuß zum 8:2 abschloß.

Termine

DEC
26

JAN
3
03.01.2018
Grübl, Andreas

JAN
13
13.01.2018
Bauer, Robert

JAN
28