tv-oberndorf

2

:

5

  
    TV Oberndorf -

VfR Regensburg

VfR schlägt Oberndorf klar! 

18.07.2014 - 10. Spieltag

Am ersten Rückrundenspieltag war die AH des VfR zu Gast bei der SG TV Oberndorf.  Der auch in dieser Höhe verdiente Sieg beim 4. Auswärtsspiel in Folge war vor allem Altunay zu verdanken, dem überragenden Akteur in VfR-Reihen.

Mit 30 minütiger Verzögerung, beide Mannschaften mussten auf den Unparteiischen warten, began die Partie in Matting. Der VfR war von Anfang an im Spiel und nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung. Ein Abwehrspieler des Gastgebers lies sich im Spielaufbau von Altunay den Ball abluxen, der VfR Stürmer fackelte nicht lange und lies dem Torwart bei seinem Schuss keine Chance. Der Ausgleich aus stark abseitsverdächtiger Position brachte den VfR an diesem Freitag nicht aus der Ruhe. Nach einer etwas zu langen Ecke durch Bauer setzte Altunay dem Ball hinterher, zog erneut sofort ab und überraschte damit die gesamte Oberndorfer Hintermannschaft. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielte die VfR-Abwehr und das Mittelfeld konzentriert, Altunay war bei seinen Vorstößen von der TV-Abwehr nicht zu halten und sein Sturmpartner Eder lies sich immer wieder geschickt ins Mittelfeld zurückfallen um gemeinsam die Angriffsbemühungen der Spielgemeinschaft im Keim zu unterbinden. Das 3:1 nach Pass von Bauer besorgte erneut der schnelle Altunay!

Nach der Halbzeitpause wertete der Schiri einen Zweikampf im 16er als Foul und gab Elfmeter für den Gastgeber. Goalie Fenzl ahnte die richtige Ecke und war mit der Hand am Ball, konnte den Anschlusstreffer aber nicht verhindern. Beim Gastgeber keimte Hoffnung auf den Ausgleich auf, aber direkt nach Wiederanstoß kombinierte der VfR gefällig durchs Mittelfeld, Abl passte milimetergenau in den Strafraum und Altunay stellte mit seinem 4. Tor an diesem Abend den alten Abstand wieder her. Mitte der 2. Halbzeit erneut Ecke für den VfR. Bauer brachte das Leder in den Strafraum, wo Abl mit tollem Kopfball in den Torwinkel das 5:2 markieren konnte. Im weiteren Verlauf blieb der VfR immer tonangebend und brandgefährlich, so dass der Sieg auch in dieser Höhe verdient war.  
 

Fazit: Verdienter Sieg im 4. Auswärtsspiel in Folge, VfR bleibt in der Spitzengruppe! 

 

Aufstellung: Fenzl, Hauner,  Zollner, Qreini,  Scheuerer, Bauer Ra., Abl, Rößner, Gerneth, Altunay, Eder, Fürst, Köhler W., Schwandner

Altersdurchschnitt: 46,1 Jahre