Starker Fight in Regendorf!

  SV Zeitlarn

2

:

2

VfR Regensburg
   

(SG) SV Zeitlarn

  -  

 VfR Regensburg

11.09.2015 - 13. Spieltag

Mit der stärksten kämpferischen Leistung in dieser Saison trotzte die AH dem Tabellenzweiten ein verdientes Unentschieden ab. Dabei musste Coach Jobst wegen fehlender Abwehrspieler kreativ sein und so zauberte er einen neuen Manndecker aus dem Hut, der einen prima Einstand in der Defensive gab.

Für dieses schwere Auswärtsspiel standen 13 Mann zur Verfügung, allerdings mangelte es an Verteidigern und an einem Torwart. Andi Kopf stellte sich als Goalie zur Verfügung und Coach Jobst beorderte Sturmtank Heidinger in die Abwehr. Der VfR war in den ersten Minuten bedacht, den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Der Gastgeber bestimmte das Spiel, ohne jedoch gefährlich vor dem VfR-Tor aufzutauchen. Libero Rößner organisierte seine neuformierte Abwehr. Mitte der ersten Halbzeit ein weiter Schlag aus der eigenen Hälfte von Heidinger. Der Zeitlarner Torwart zögerte beim Herauslaufen und so konnte Altunay per Kopf den Ball mitnehmen und zum 1:0 einschieben. Wenige Minuten später konnte Zeitlarn nach einem Doppelpass ausgleichen. Der VfR verkaufte sich gut und hielt prima dagegen. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause merkte man auch dem Gastgeber an, dass die schnelle Partie Kraft kostete. Nicht mehr ganz so druckvoll wurde agiert. Inzwischen war das "Flutlicht" an, die Sicht auf dem Platz war aber bescheiden. Dies war auch der Grund dafür, dass der ansonsten fehlerfrei und souverän agierende Aushilfstorwart Kopf einen wuchtigen Freistoß zum 2:1 passieren lassen musste. Doch der VfR wusste zu antworten! Auf der rechten Seite setze sich Füger durch und passte mustergültig in die Mitte. Torjäger Altunay hatte keine Mühe den Ball zum 2:2 einzuschieben.

Noch waren 30 Minuten zu spielen und der Gastgeber wollte sich nicht mit einem Punkt begnügen. Immer wieder rannte Zeitlarn gegen die VfR-Defensive an, konnten sich aber nicht durch die vielbeinige Abwehr des VfR durchsetzen. Die ganze Mannschaft beteiligte sich an der Defensivarbeit. Kurz vor Ende der Partie hatten beide Teams noch die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Zeitlarn mit einem Freistoß an den Pfosten und der VfR durch Altunay und Turkiewicz.

Fazit:  Super Mannschaftsleitung, weiter so in den nächsten Spielen!

 

Aufstellung: Kopf, Rößner, Zollner, Heidinger, Reier, Köhler, Füger, Alkan, Turkiewicz, Altunay, Schwandner, Colmaz, Höreth

 

Altersdurchschnitt: 42,7 Jahre