4

:

1

fc mintraching
  VfR Regensburg - FC Mintraching

VfR gewinnt Hitzeschlacht gegen Angstgegner!

24.06.2016 - 9. Punktspiel

Unter sehr heißen und optimalen Platzbedingungen konnte sich der VfR gegen den FC Mintraching endlich mal wieder durchsetzen und gewann verdient auf heimischen Gelände. 

Erneute Aufstellungsumstellungen musste Headcoach Jobst wegen den trophischen Bedingungen machen und trotzdem stellte er eine kampfkräftige Truppe auf das bewässerte Spielfeld. Sehr zäh begann die Partie und war gekennzeichnet von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Der VfR erwischte aber trotz der Hitze den besseren Start und ging durch Goalgetter Altunay nach schönem Zuspiel von Meindl mit 1:0 in Front. Die Gäste brauchten nicht lange, denn fast postwendend fiel auch der 1:1 Ausgleichstreffer mit einem abgefälschten Schuss aus gut 18 Metern. Der Gast hatte zwar mehr Spielanteile, aber die Heimelf war konstruktiver im Spielaufbau und hatte mit Füger und Meindl die Ideengeber auf ihrer Seite. Dann die erneute Führung für den VfR. Nach Ablage von Mevlut auf Altunay überwand Letzterer mit einen trockenen Bauernspitz aus 10 Metern neben den Pfosten den Gästekeeper. Viel Nennenswertes war in Halbzeit Eins nicht mehr zu vermerken, da auch die angeordnete Trinkpause von Schiedsrichter Gießhammer keinerlei positive Wirkung auf den Spielfluss beider Teams zeigte.

Nach der Pause fand der Gast weiterhin nicht zum Spiel und der VfR-Abwehrverbund um Libero Rößner musste außer Fernschüssen nur einmal richtig schwitzen, aber Torwart Bauer Ro. konnte diese 1:1-Situation entschärfen. Der VfR wurde konstruktiver durch Meindl, Füger und Alkan nach vorne und doch verhalf ihnen ein Aufbaufehler der Gäste zum vorentscheidenden 3:1. Altunay schaltet am schnellsten als er das Leder von Aypadin bekam und zog eiskalt und unhaltbar ab. Nach diesem Treffer vergaß der VfR nachzulegen, denn Möglichkeiten durch Meindl, Altunay und Füger besaß der VfR allemal. Das Spiel war abgehakt auch beim FC Mintraching und als dann noch Goalgetter Altunay einen Alleingang vom Mittelland eiskalt abschloss, war der erste Sieg nach langer Durststrecke gegen den VfR-Angstgegner schlechthin unter Dach und Fach. 

Fazit: Der Kampfwille, Einstellung und ein überragende Altunay in dieser Hitze sorgten auch in dieser Höhe verdienten Heimerfolg.

VfR – Aufstellung: Bauer Ro., Rößner, Steinhelfer, Zollner, Meindl, Alkan, Füger, Schießl, Höreth, Altunay, Scheuerer, Apaydin, Kocakaya

VfR – Treffer:  Altunay (4x)

Altersdurchschnitt:  40,5 Jahre